.. dichtet lecke Dichtungen

Ein Opel Corsa nach 130 km endlich wieder dicht - dank LecWec

Herr Armin Müller aus Sinsheim schrieb uns am 28.09.2013 über das Kontaktformular:

Hallo,

Vor ca. einem Monat kaufte ich mir 100 ml und gab das LecWec zum Motoröl.

Mein Opel Corsa B tropfte und er hinterließ überall eine dunkle Visitenkarte. Leider wurde es nicht besser und ich musste sogar ein Tuch darunter binden, damit ich nicht überall die Straße versaute. Nach genauer Kontrolle stellte ich fest, dass das Öl rechts neben der Ölwanne am Hitzeblech nicht aus dem Motor, sondern eher aus dem Getriebe kam.

Und so kaufte ich mir heute dann erneut 100 ml LecWec und eine große Spritze aus der Apotheke.

Nach dem Öffnen der Getriebeschraube gab ich ca. 80 ml mit der Spritze ins Getriebe und noch etwas frisches Getriebeöl nach.

Ich fuhr dann ca. 130 km und machte am Parkplatz halt, um erwartungsgemäß den typischen Ölfleck zu sehen, der sich bisher sonst nach bereits zwei Minuten auf der Straße zeigte.

Was soll ich sagen, es gibt keinen Fleck mehr!!!

Er ist endlich verschwunden und auch das Quietschen, das wohl gelegentlich aus dem Getriebe zu hören war, ist seither verschwunden! Außerdem lässt sich das Getriebe schalten wie bei einem Neufahrzeug Super Vielen Dank!!

Hat sich gelohnt, in der Werkstatt hätte ich das 10-fache bezahlt, was da nun genau kaputt war, weiß ich nicht, aber nun ist alles ok!!!

Vielen Dank!!!

 

Armin Müller

Bitte berücksichtigen Sie bei allen Anwenderberichten, dass der Einsatz von LecWec etwas Geduld erfordert, weil LecWec zum Schutz der Dichtungen keinerlei Lösungsmittel enthält.